skip to Main Content
Formular E 30 – Familienbonus Plus Ab 1.1.2019

Formular E 30 – Familienbonus plus ab 1.1.2019

In den vergangenen Monaten haben wir bereits ausführlich über den ab 1.1.2019 geltenden Familienbonus berichtet. Nunmehr ist auch das entsprechende Formular E 30 seitens des Finanzamts verfügbar. In diesem Beitrag finden Sie die wichtigsten Informationen rund um die Möglichkeiten der Inanspruchnahme und wie das Formular E 30 auszufüllen ist.

Möglichkeiten der Inanspruchnahme des Familienbonus plus

  • im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung bzw. Einkommenssteuererklärung (jährlich im Nachhinein)
  • monatlich über die Lohnverrechnung (Berücksichtigung im Zuge der Lohnabrechnung durch den Arbeitgeber)

Die monatliche Berücksichtigung im Zuge der Lohnabrechnung ist ab Jänner 2019 möglich.

Formular E30

Auf der Webseite des Bundesministeriums für Finanzen steht das Formular E 30 ab sofort zur Verfügung. Für Familien ohne Zugang zu einem Computer liegen die Formulare in gewohnter Weise ab Anfang Dezember in den Finanzämtern auf.

Der Familienbonus findet sich auf dem Formular unter unkt 3. Auf dem Formular sind zahlreiche Informationen enthalten die die einzelnen Berücksichtigungsmöglichkeiten darstellen. Im Folgenden finden Sie eine Wiedergabe der wesentlichen Bestimmungen

Familenbonus für den Familienbeihilfebezieher *)

Wenn Sie Familienbeihilfenbezieherin/Familienbeihilfenbezieher sind, beachten Sie bitte:

Wenn Sie für das Kind keine Unterhaltszahlungen (Alimente) erhalten, gilt Folgendes:

  • Sie können erklären, dass der ganze Familienbonus Plus bei Ihnen in der Lohnverrechnung berücksichtigt werden soll; in diesem Fall darf Ihre (Ehe)Partnerin/Ihr (Ehe)Partner keinen Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen.
  • Sie können erklären, dass der halbe Familienbonus Plus bei Ihnen in der Lohnverrechnung berücksichtigt werden soll; in diesem Fall kann Ihre (Ehe)Partnerin/Ihr (Ehe)Partner ebenfalls den halben Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen.

Wenn Sie für das Kind Unterhaltszahlungen (Alimente) erhalten, gilt Folgendes:

  • Sie können erklären, dass der halbe Familienbonus Plus bei Ihnen berücksichtigt werden soll; in diesem Fall kann der/die Unterhaltsverpflichtete ebenfalls den halben Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen, sofern er/sie den Unterhalt auch tatsächlich leistet.
  • Bei Einvernehmen mit dem anderen Elternteil können Sie erklären, dass der ganze Familienbonus Plus bei Ihnen berücksichtigt werden soll; in diesem Fall darf der/die Unterhaltsverpflichtete keinen Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen.
  • Sollten Sie eine neue (Ehe)Partnerschaft eingegangen sein, kann Ihre (Ehe)Partnerin/Ihr (Ehe)Partner keinen Familienbonus Plus beanspruchen.

Wenn Sie (Ehe)Partnerin/(Ehe)Partner des Familienbeihilfenbeziehers sind, beachten Sie bitte

  • Sie können keinen Familienbonus Plus beantragen, wenn für das Kind Unterhaltszahlungen (Alimente) geleistet werden.
  • Sie können erklären, dass der ganze Familienbonus Plus bei Ihnen in der Lohnverrechnung berücksichtigt werden soll; in diesem
    Fall darf die Familienbeihilfenbezieherin/der Familienbeihilfenbezieher keinen Familienbonus Plus bei ihrem/seinem Arbeitgeber
    beanspruchen.
  • Sie können erklären, dass der halbe Familienbonus Plus bei Ihnen in der Lohnverrechnung berücksichtigt werden soll; in diesem
    Fall kann die Familienbeihilfenbezieherin/der Familienbeihilfenbezieher ebenfalls den halben Familienbonus Plus bei ihrem/seinem
    Arbeitgeber beanspruchen.

Familenbonus für den Unterhaltszahler

Wenn Sie Unterhaltsverpflichtete(r) sind, beachten Sie bitte:

  • Der Familienbonus Plus kann nur für ein Kind berücksichtigt werden, für das Familienbeihilfe bezogen wird.
  • Der Familienbonus Plus setzt voraus, dass Sie für das Kind den gesetzlichen Unterhalt in der vorgeschriebenen Höhe leisten. Er steht Ihnen für das gesamte Kalenderjahr nur zu, wenn Sie auch für das gesamte Kalenderjahr den vollen gesetzlichen Unterhalt leisten.
  • Sie können erklären, dass der halbe Familienbonus Plus bei Ihnen berücksichtigt werden soll; in diesem Fall kann der/die Familienbeihilfenberechtigte ebenfalls den halben Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen.
  • Bei Einvernehmen mit dem anderen Elternteil können Sie erklären, dass der ganze Familienbonus Plus bei Ihnen berücksichtigt werden soll; in diesem Fall darf der/die Familienbeihilfenberechtigte keinen Familienbonus Plus bei seinem/ihrem Arbeitgeber beanspruchen.

Weitere Informationen zum Familienbonus seitens des BMF finden Sie unter diesem Link

Haben Sie Fragen?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Sie erreichen uns bezüglich einer Terminvereinbarung telefonisch unter +43 (0)2623 72357 , per Mail unter office@gutmann-consulting.at oder über unser Kontaktformular auf unserer Webpage.

 

*) Quelle: Formular E30 (https://formulare.bmf.gv.at/service/formulare/inter-Steuern/pdfs/9999/E30.pdf)

Back To Top
×Close search
Suche

Damit unsere Webseite ordnungsgemäß funktioniert speichert Ihr Browser kleine Dateien, sog. Cookies ab. Wenn sie ordnungsgemäß weitersurfen möchten akzeptieren sie bitte die Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen